Ein herzliches Willkommen auf meiner kreativen Seite!

Auf dieser Seite möchte ich euch meine Ideen und Werke zeigen. Lasst euch ein bisschen verführen zu bleiben, zu stöbern und euch anstecken zu lassen….

Samstag, 21. August 2010

Weihnachten im August…(London Teil 1)

Nach nur fünf Stunden Fahrt sind wir glücklich in London angekommen, auf der Gegenseite der Autobahn sah es ähnlich voll aus, wie an unserer Anreise…

Das Hotel ist wie erwartet eine bessere Jugendherberge, aber sauber und in 10 min ist man mit dem Bus in der Innenstadt. Und es ist ja auch nur ein Platz zum Schlafen…über Tag machen wir ja die Stadt unsicher ;o)

Cornwall21

Da wir heute die längere Fahrt hinter uns hatten, wollten wir kein volles Programm machen und sind deswegen nur Richtung Harrods gefahren…das soll man als Tourist ja mal gesehen haben.

Cornwall22

Und womit ich Unwissende ja gar nicht gerechnet habe…ich als bekennender Weihnachts-Fan…bei Harrods gibt es das ganz Jahr eine Weihnachtsabteilung…yieppiehhh.

Von meinen Lieben hab ich nur mitleidiges Kopfschütteln geerntet…ich weiß…im August Weihnachtsdeko bestaunen und dann auch noch kaufen ;o)))

Cornwall23

…und nein, ich habe weder Big Ben noch eine Telefonzelle für den Tannenbaum gekauft.

Liebe Grüße aus dem Großstadtdschungel

Sylvia

Freitag, 20. August 2010

Abschied aus Cornwall… (Cornwall Teil 11)

Cornwall macht uns heute den Abschied leicht…

14 (22)

…die schöne Landschaft hatte sich hinter dickem Nebel versteckt.

Wir waren heute noch mal kurz in Polperro am Hafen und heute am frühen Abend lecker essen und gepackt ist auch schon soweit, so dass wir morgen früh gegen acht Uhr nach London starten können.

Heute war aber endlich das perfekte Wetter für mein “Lieblingsmotiv”…

Cornwall20

…ich mag uralte Grabsteine.

Ich mag auch die Stimmung auf alten Friedhöfen. Aber sie sollten schon wirklich alt sein. Ich versuche an anderen Orten immer mal die Gelegenheit zu bekommen auf einen Friedhof zu gehen.

Ist vielleicht ein bißchen morbide, aber alte Friedhöfe sind meist richtig friedlich.

Liebe friedliche Grüße und bis bald

Sylvia

…die morgen erst mal im Großstadtdschungel untertaucht ;o)

Donnerstag, 19. August 2010

Newquay… (Cornwall Teil 10)

Eigentlich wollten wir ja mit den Kids ins Aquarium, aber das Wetter war so toll, da haben wir uns spontan für einen Gang zum Strand entschieden. Unsere Bande hatte riesen Spass und anschließend sind wir noch ein bißchen durchs Städtchen geschlendert und haben ein paar Kleinigkeiten eingekauft.

Cornwall17

Newquay ist ein idealer Ort für Surfer, überall sieht man sie in den Neopren-Anzügen, mit ihrem Board unter dem Arm barfuss durch die Stadt. Die Stadt hat sich darauf eingestellt und überall gibt es entsprechendes Zubehör, Surfer-Bars und es schlägt einem ein wenig Hippe-Flower-Power –Flair entgegen. Alles ist bunt, crazy und voll.

Cornwall19

An jeder Ecke sieht man den gute alten VW-Bus, auf Handtüchern, Shirts, Postern, Postkarten….

Cornwall18

 

 

 

 

 

Man kann die Busse hier sogar mieten, ausgebaut zum Wohnmobil.

 

 

 

 

Die Portion Ham&Eggs oben auf dem Bild ist ein Urlaubsmitbringsel…aus dem Candy-Shop. Der Gag musste einfach sein ;0)

Cornwall16

Mich hat ein wenig der Abschiedsblues geschnappt, ich würd lieber noch ein paar Tage hier bleiben, statt diese fantastische Gegend gegen den Großstadtdschungel zu tauschen.

Wahrscheinlich sieht das anders aus, wenn ich erst mal in London bin, aber momentan ist es komisch…

Liebe Grüße

Sylvia

Mittwoch, 18. August 2010

The Lost Gardens of Heligan…(Cornwall Teil 9)

Seit dem 19. Jahrhundert besteht das Ursprungsgelände der Lost Gardens. Ursprünglich gediehen hier Rhododendren, Kamelien, Ananas und Feigen. Mehr als zwanzig Gärtner hielten den parkähnlichen Garten in Ordnung. Im ersten Weltkrieg wurden viele der Gärtner zur Armee eingezogen und vier Jahre später kehrte nur eine Hand  voll zurück.

Cornwall12

Damit begann die fortschreitende Verwilderung des über 80 Hektar großen Geländes. Der Dornröschenschlaf dauerte über 70 Jahre. Tim Smit - der hier seine ersten Gartenerfahrungen sammelte, die er später für das Eden Project nutzte – arbeitete sich nach und nach mit dem damaligen Besitzer John Willis Anfang 1990 durch einen gigantischen struppigen Dschungel. Sie legten die zähen Überlebenden seltener Rhododendron- und Kameliensorten frei und erhielten Aufschluss über die viktorianische Gartenbaukunst.

Cornwall13

Das Gelände ist in unterschiedliche Gärten eingeteilt, in denen es die unterschiedlichsten Sachen zu entdecken gibt. Es gibt auch eine “Safari-Tour” für Kids, so können diese spielerisch den Garten erfahren.

Cornwall14

Mich hat vor allem die Stille beeindruckt, die diese zum Teil uralten Bäume und Pflanzen ausstrahlen. Oben seht Ihr mal ein paar Größenvergleiche, die Pflanze, an der mein Mann lehnt, ist ein Rhododendron! Und die Blätter – einmal verglichen mit einem Handy, einmal mit einer Männerhand – gehören auch zu einem Rhododendron. Und die Blüten der Fuchsie unten rechts sind gerade mal 5mm lang.

Mir persönlich hat der Woodland Walk durch den alten Baumbestand am besten gefallen. Hier kommt man sich so klein und unbedeutend vor…

Cornwall15

Wenn man genau hinschaut…findet man auch die geheimen Bewohner der Gärten…die “Mud Maid” und den “Giant” die beiden schützen und bewahren in der Nacht den Garten und ruhen sich über Tag an geschützten Stellen aus.

---

An dieser Stelle möchte ich mich mal bei meinem rasenden Reporter bedanken. Da wir mit meinem Auto unterwegs sind, bin ich hier fürs Fahren zuständig und während ich hier durch die Gegend heize (damit ich mit den Einheimischen mitkomme) schießt mein Mann die Fotos aus dem Auto auf den Strecken von A nach B….nur hin und wieder bekommt er unterwegs mal die Gelegenheit in Ruhe auszusteigen und die Landschaft zu fotografieren…

12 (196)…wer genau hinsieht, erkennt ihn unten links im Bild ;o))…

Herzlichen dank, lieber “rasender Reporter” ;o)))

---

Am Zielort übernehme ich dann meist wieder die Kamera.

Langsam heisst es Abschied nehmen von Cornwall…morgen geht es nach Newquay, da möchten meine Kids ins Blue Reef Aquarium und Freitag ist dann noch ein bißchen spazieren vor Ort angesagt und dann heißt es packen :o(     Samstag fahren wir ganz früh wieder los und zwar Richtung London, da bleiben wir dann für drei Nächte bevor es wieder nach hause geht…das wird bestimmt ein Kulturschock…unberührte Landschaft und dann Großstadt voll Power.

Liebe Grüße und bis morgen

Sylvia

Dienstag, 17. August 2010

Bodmin Moor und Stöffchen… (Cornwall Teil 8)

11 (5)

Heute morgen sind wir Richtung Launceton gefahren zum Trethorne Leisure Park. Dabei sind wir durch das wildromantische Bodmin Moor gefahren. Dort findet man noch urtümliche Landschaft und die Tiere laufen dort frei auf dem Gelände herum.

Cornwall11

Lediglich an den Strassen werden die Tiere von Sperrgittern im Boden aufgehalten und an der Schnellstrasse gibt es dann tatsächlich mal ein paar Zäune, obwohl an der Schnellstrasse vor Kühen und Schafen auf der Strecke gewarnt wird wie bei uns beim Wild.

Cornwall10

Ich hab meine Bande dann mit samt meinem GöGa am Park abgesetzt und bin in das schnuckelige Städtchen Tavistock gefahren. Dieses Städtchen gehört schon zur Grafschaft Devon.Es ist richtig schön. Nach einem kleinen Rundgang durch die Stadt bin ich in die mir empfohlene Markthalle gegangen. Dort finden Dienstags bis Freitags Märkte statt und jeden Tag gibt es dort wechselnde Aussteller. Dienstags sind Antiquitäten, Stoffe und Gärtner dort vertreten.

Es war heute nur ein Stand mit Stöffchen vertreten und die hatten nicht soo viel Auswahl, aber es gibt ein tolles Geschäft, welches sich im Außenbereich der Halle befindet. Der Laden ist einfach toll. Liebevoll eingerichtet findet das Quilterherz hier alles was es begehrt. Der Laden ist in zwei Bereiche unterteilt und der eine Bereich ist komplett den Stoffsüchtigen gewidmet und der andere Bereich ist ein Paradies für Kartenbastler.

Ich hab mich in Ruhe durch hunderte von Fat Quartern gewühlt, mal hier mal da geschaut, in Zeitschriften geblättert und ein nettes Schwätzchen gehalten. Es war ein gelungener Vormittag. Ich hab natürlich auch den ein oder anderen FQ mitgenommen.

Genähtes73

Der Hexen- und der Handtaschenstoff sind einfach nur Haben-wollen-Stöffchen. Die fand ich zu schön.

Dann hab ich mir noch zwei günstige Beistoffe und einen zuckersüßen Meerjungfrauen-Stoff mitgenommen.

Genähtes (411)

Nach meiner erfolgreichen Shopping-Runde habe ich dann meine Sippe wieder eingesammelt und die haben sich auch richtig gut amüsiert.

So hatten alle Familienmitglieder einen schönen und unterhaltsamen Tag.

Liebe Grüße

Sylvia

Montag, 16. August 2010

Plymouth… (Cornwall Teil 7)

Hier wie versprochen die Fotos von unseren gestrigen Ausflug nach Plymouth.

Cornwall5

Plymouth hat nicht nur den ältesten Hafen Englands, sondern hat auch den bedeutungsvollsten: Hier lag die Flotte von Francis Drake 1588 zum Aufbruch gegen die spanische Armada vor Anker. Im Jahr 1928 ist Plymouth offiziell zu einer Stadt zusammengewachsen, aus zwei Marinehäfen wurde der größte Kriegshafen Englands.

 Cornwall6

Die Stadt erstreckt sich auf einem Kalksteinplateau und man hat einen wunderbaren Blick über die Bucht, die Cornwall und Devon voneinander trennt. Da die Stadt im Krieg sehr gelitten hat ist sie architektonisch nicht besonders sehenswert.

 Cornwall7

Aber “The Hoe”, der gesamte Aussichtsbereich über dem Hafen entschädigt den Besucher mit einem fantastischen Ausblick. Heute wird der Hafen von den Brittany Fähren genutzt für die Routen nach Spanien und nach Frankreich.

---

Wer mich kennt, weiß dass ich nicht mehr alle Tassen Schrank habe …weil ich sooo viele Tassen habe, dass sie garnicht mehr alle in den Schrank passen ;0)))

 

Aber an diesen konnte ich einfach nicht vorbei…9 (1)

 

…ich liiiebe Mohnblumen…

 

 

 

 

Cornwall8

 

 

…und da ich ja eine Affinität zu Hexen habe ;0), mussten diese beiden Tassen ganz dringend mit.

 

 

 

 

Heute haben wir einen kurzen Ausflug ins Nachbar Städtchen gemacht und da gab es auch einen kombinierten Bastel-, Woll- und Stoffladen. Die Preise waren gut und da hab ich mir meinen erster Layer Cake zugelegt und noch ein wenig Stoff und wunderschön gefärbtes Stickgarn.

Genähtes (410)

 

 

 

 

 

Genähtes (408)

 

 

 

 

 

 

 

Und morgen werd ich mich dank dem Tipp einer lieben QF, danke liebe Marika, mal in Tavistock umschauen. Dort gibt es einen schönen Patchwork-Laden und Dienstags ist dort Markt und da soll es auch noch Stöffchen geben. Meine Kids möchten morgen einen Freizeitpark besuchen, mein Mann mag eh nicht so gerne auf Märkte gehen…in Stoffläden sowieso nicht…und da hat er angeboten die Kids zu begleiten. Ich kann dann ganz alleine und in Ruhe über den Markt schlendern, ein bißchen stöbern und vielleicht auch mal nach dem ein oder anderen Stöffchen schauen ;0)))

Liebe Grüße

Sylvia

Sonntag, 15. August 2010

Schnappatmung und Rücken..(Cornwall Teil 6)

…bekomme ich, wenn ich hier die Wege zum Meer runter und rauf laufe. Bei 11 bis 21% Steigung ist das wohl auch kein Wunder…aber Herzrasen und Panikattacken bekomme ich, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin…auf sogenannten Single Track Roads with Passing Places. Eigentlich sollte das gut laufen…thoeretisch…und in der Praxis sieht das so aus:

linkes Seitenfenster:

7 (4) 

 

 

 

 

Frontscheibe:

7 (3)

 

 

 

 

 

Beifahrerseite:

7 (5)

 

 

 

 

 

Und die nächsten 500m ist kein Passing Place mehr in Sicht…und dann begegnet man einem ähnlich großen Auto….kreisch.

Aber Fahrten über solche Strassen lohnen sich…man findet kleine Kostbarkeiten, wie dieses schöne Strandcafe…ich hätte zwar bis auf deren Parkplatz fahren können, habe aber meinem Auto (und meinen Nerven) zuliebe vorher geparkt und dann sind wir den Rest zu Fuß.

9 (132)

Man bedient sich an der Theke selbst, sitzt draußen und hat einen tollen Blick auf die Bucht und den Kanal.

 

 

 

 

 

Cornwall3

Das ist eine hiesige Spezialität:

Cornish Cream Tea

mit Scones, Jam und Clotted Cream.

Lecker!  Aber mindestens 1Million Kalorien…die merkt frau dann, wenn sie sich die 17% Steigung wieder hochquält ;0)

 

 

Gestern Abend haben mein Mann und ich uns mal von der Bande abgeseilt und sind alleine durch Polperro`s Hafen gelaufen. Ein wirklich schnuckeliges Städtchen. Man entdeckt immer wieder was neues.

Cornwall4

Und ich war super motiviert…wollte sticken…und dann passierte mir das:

Genähtes (405) 

 

Ein nettes kleines Motiv von Ursula Schertz…und kurz vor Schluss….gnimpf…Faden alle! Und weit und breit kein Nachschub in Sicht…

 

 

Dann hab ich kurz entschlossen das Stickzeugs in die Ecke gepfeffert…auf Butterfly Garden hatte ich heute nu wirklich keine Lust…und hab mir mein Liesel-Zeugs geschnappt.

Einige Fünf-Ecken habe ich geschafft und schon ein paar zu diesen Bällen vernäht:

Genähtes72

Zuhause werden diese gestopft und mit Klingel oder Rasseln gefüllt…zum Bespassen von Babies.

Und ich muss noch zwei Batiks nachreichen, die ich in Penzance erstanden habe…die hingen noch auf der Leine.

Genähtes (403)

Heute waren wir in Plymouth…aber damit ich Euch nicht mit zuuu langen Posts nerve, gibt es die Bilder dazu erst morgen.

Liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche

Sylvia

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...